Weihnachtsdessert: Crottin de Chavignol mit Rotweinkirschen (zu Gast bei Melanies Tassenkuchenbäckerei)

Das beste Weihnachtsdessert der Welt: Crottin de Chavignol mit Rotwein-Kirschen (Süß trifft Käse)

Freut ihr euch bei einem Menü auch immer so sehr auf das Dessert? Und würdet liebend gern zuvor noch den Käsegang essen – aber beides passt nun einmal nicht hinein? Dann ist dieses Rezept für euch!

Denn bei diesem Nachtisch werden ein mild-würziger Ziegenkäse und süße Rotweinkirschen einfach mit einander kombiniert. Der Zimt am Rotwein und feine Spalten von Aachener Printen verleihen diesem Dessert eine eindeutig winterliche Note – ein würdiger Abschluss für jedes Weihnachtsmenü!

Der Ziegenkäse heißt übrigens Crottin de Chavignol – ein besonderer Leckerbissen, wie ich finde! Ihn gibt es im Feinkosthandel oder in gut sortierten Käsetheken.

Das Rezept findet ihr diesmal nicht auf (rh)eintopf, sondern bei Melanie von der Tassenkuchenbäckerei, wo ich heute zu Gast bin. Kommt ihr mit rüber?

Alles Liebe aus der schönsten Stadt am Rhein
Maren

 

2 Gedanken zu “Weihnachtsdessert: Crottin de Chavignol mit Rotweinkirschen (zu Gast bei Melanies Tassenkuchenbäckerei)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *