Möhrentagliatelle mit Linsen und Roquefortsauce – lecker, gesund und Lowcarb!

Möhrentagliatelle mit Linsen und Roquefortsauce

Lowcarb ist aktuell mega-angesagt – oder zumindest kommt es mir so vor. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich  gerade selbst versuche, Kohlehydrate zu reduzieren und mir dadurch jeder Artikel und Blogbeitrag zu diesem Thema sofort ins Auge springt. (Ich weiß, ich weiß, die Lowcarb-Nummer sieht man meinem Blog nicht an – aber Ausnahmen sind erlaubt, schließlich rede ich hier nicht von “Nocarb”). Wie dem auch sei: Ein bisschen mehr Gemüse kann uns allen nicht schaden, egal ob wir nun bewusst versuchen, weniger Kohlehydrate zu essen, oder ob wir einfach ein paar zusätzliche Vitamine tanken möchten, um uns im Alltag fitter zu fühlen.

Wichtig für mich: Es muss schmecken! Denn ich esse Dinge grundsätzlich nicht, nur weil sie gesund sind – dazu bin ich zu sehr Genießer. Das Rezept für Gemüsepasta, das ich euch heute mitgebracht habe, müsst ihr unbedingt probieren! Es ist wirklich köstlich! Ganz egal, ob ihr gerade Lowcarb macht, einen Veggie-Day einlegen möchtet, oder ganz einfach nach einer leckeren Vorspeise vor dem Fleischgang sucht (dann am besten die Portionen etwas kleiner machen).

Ich präsentiere (Trommelwirbel!…): Möhren-Tagilatelle mit Linsen und Roquefortsauce. Oder: Das etwas andere Pasta-Rezept!

LLowcarb-Rezept: Möhrentagliatelle mit Linsen und RoquefortsauceGemüsenudeln: Möhrentagliatelle mit Linsen und RoquefortsauceSo lecker kann Lowcarb sein: Rezept für Möhrentagliatelle mit Linsen und Roquefortsauce

Möhren-Tagliatelle mit Belugalinsen und Roquefortsauce

Zutaten für 2 Portionen

100 g Belugalinsen
750 g Möhren
2 Lauchzwiebeln
60 g Roquefort
100 ml Sahne
2 EL Noilly Prat
1 Spritzer Zitronensaft
1 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer

  1. Belugalinsen in ein Sieb geben und mit klarem Wasser gut abspülen. Dann 30-35 Minuten in 200 ml Wasser kochen.
  2. In der Zwischenzeit die Möhren schälen und anschließend mit dem Sparschäler in dünne Streifen hobeln. Beiseite stellen.
  3. Die Lauchzwiebeln putzen und in dünne Scheiben schneiden. Ebenfalls beiseite stellen.
  4. Den Roquefort mit ca. 1 El Sahne in einem Topf bei kleiner Hitze zum Schmelzen bringen. Die restliche Sahne angießen und die Mischung kurz aufkochen lassen, dann bei mittlerer Hitze ca. 4-5 Minuten einköcheln lassen. Vom Herd nehmen. Noilly Prat und Zitronensaft hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Die Möhrentagliatelle in einem großen Topf in dem heißen Olivenöl kurz anschwitzen, dabei permanent umrühren, damit sie nicht anbrennen. Wenn die Möhren anfangen, Flüssigkeit abzugeben, den Deckel auf den Topf setzen und die Möhren unter gelegentlichem Rühren weiter dünsten, bis sie weich, aber noch etwas bissfest sind. Achtung, das geht ziemlich schnell!
  6. Die Linsen mit den Möhren vermischen und beides in Schüsseln füllen. Die Roquefortsauce darüber gießen, mit Lauchzwiebeln bestreuen und sofort servieren.

Ich hoffe, es schmeckt euch und ihr seid so begeistert wir ich!

Tolle Lowcarb-Rezepte findet ihr aktuell übrigens auch bei Mel von GourmetGuerilla – schaut einfach mal bei ihr vorbei…

Alles Liebe aus der schönsten Stadt am Rhein
Maren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.