Kulinarisches | Ab auf den Balkon! Mit Melonen-Mozarella-Salat und selbstgemachtem Pesto

Melonen-Mozarella-Salat mit Pesto

Das gute Wetter hält an – und mit ihm meine Lust auf lecker-leichte Sommersalate!
Ganz wichtig dabei: Die Zubereitung mus ratzfatz gehen, damit zwischen Heimkehr aus dem Büro und Abendessen auf dem Balkon maximal zehn Minuten liegen!

Damit’s noch schneller geht, habe ich aktuell immer ein großes Glas mit selbstgemachtem Pesto im Kühlschrank. Das hält mehrere Wochen und schmeckt nicht nur als Pasta-Sauce, sondern auch als Dressing zu diversen Salaten.Wie zum Beispiel zu diesem Salat aus Wassermelone, Mozarella und Rucola. Lust auf das Rezept und ein paar Impressionen von meinem Balkon? Dann kommt mal mit!

Auf dem Balkon schmeckt der Melonensalat mit selbstgemachtem Pesto am bestenLavendel auf meinem BalkonMelonensalat mit Mozarella, Rucola, Pinienkernen und selbstgemachtem PestoMelonen-Mozarella-Salat mit selbstgemachtem BasilikumpestoBlumen auf meinem BalkonLavendel und Kletterrose auf meinem BalkonMelonen-Mozarella-Salat mit Rucola, Pinienkernen und selbstgemachtem Basilikumpesto

Basilikumpesto (ergibt ca. 300 ml)

2 Töpfe Basilkum
1-2 Knoblauchzehen (nach Geschmack)
80 g Parmesan
50 g Pinienkerne
200 ml mildes Olivenöl
Saft von 1/2 Zitrone
Salz

  1. Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten und beiseite stellen.
  2. Das Basilikum waschen und trockentupfen. Die Blätter von den Stengeln zupfen und in einen hohen Rührbercher füllen.
  3. Die Knoblauchzehen schälen, grob würfeln, zum Basilikum geben.
  4. Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten und ebenfalls zum Basilkum geben.
  5. Zu guterletzt noch den grob gewürfelten Parmesan hinzu fügen.
  6. Mit Olivenöl begießen und alles fein pürieren. Mit Zitronensaft und Salz abschmecken.

Das Pesto in ein sauberes Glas mit Schraubverschluss füllen, dann noch ein bisschen Öl obenaufgießen, um das Pesto luftdicht abzudecken. Im Kühlschrank aufbewahrt, hält das Pesto so mehrere Wochen, und ist für Pasta oder Salate immer schnell zur Hand.

Melonen-Mozarella-Salat (Zutaten für 2 Portionen)

1/2 kleine Wassermelone
200 g Mozarella-Kugeln
100 g Rucola
40 g Pinienkerne
6 EL selbstgemachtes Basilikumpesto
2 EL Olivenöl
2 EL Weißwein

  1. Die Wassermelone schälen. Wer mag, kann die Kerne entfernen – aber mir ist das offen gestanden zu lästig, daher esse ich sie meistens mit-Wassermelone in ca.
    1,5 cm große Würfel schneiden.
  2. Rucola waschen und trocken schleudern, Mozarella-Kugeln abtropfen lassen.
  3. Melone, Rucola und Mozarella in eine großen Schüssel geben, alles miteinander vermengen und auf Teller füllen.
  4. Pesto mit Olivenöl und Weißwein zu einem Dressing verrühren und dieses über den Melonensalat träufeln.
  5. Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten, über den Salat streuen.

Und schon geht’s mit dem vollen Teller ab auf den Balkon, die letzten Sonnenstrahlen genießen! Und was macht ihr heute noch schönes?

Alles Liebe aus der schönsten Stadt am Rhein
Maren

 

4 Gedanken zu “Kulinarisches | Ab auf den Balkon! Mit Melonen-Mozarella-Salat und selbstgemachtem Pesto

  1. Wow, sieht das lecker und erfrischend aus. Da ich sowieso noch auf der Suche nach einem Salat für unseren morgigen Grillabend war, kann ich jetzt sagen….CHECK!! Der isses!!

Schreibe einen Kommentar zu Maren von (rh)eintopf Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.