BLOGST 2012. Und ich war dabei!

BLOGST 2012 - Die Konferenz für Lifestyle-Blogger in Hamburg

Treffen sich 120 Blogger. Sagt die eine…

… hallo, mein Name ist Jeanny, und ich esse gerne Kuchen.

Kommt euch ein bisschen merkwürdig vor als Begrüßung? So als erster Einstieg in ein Gespräch? Ist es aber nicht, jedenfalls nicht unter diesen Umständen! Denn Jeanny alias Virginia Horstmann schreibt äußerst erfolgreich den Backblog Zucker, Zimt und Liebe. Bei BLOGST, der Konferenz für Lifestyleblogger, hat sie einen Vortrag zum Thema “Der Blog als Marke” gehalten, der mich persönlich sehr inspiriert hat. Und die Begrüßung – die übrigend auch auf Jeannys Visitenkarte zu lesen ist – ist die Essenz dessen, worum es in ihrem Blog geht. Der Markeninhalt auf den Punkt gebracht.

Der Blog als MarkeAber jetzt noch einmal von vorne. Wie der eine oder andere von euch sicher im Vorfeld mitbekommen hat, war ich letztes Wochenende in Hamburg, bei der Bloggerkonferenz BLOGST 2012. Dieses Wahnsinns-Event hatten die ebenso fleißigen wie kreativen und charmanten Bloggerinnen Clara von Tastesheriff und Ricarda von 23qm Stil perfekt organisiert. Ich bin immer noch völlig geflasht oder, wie Clara es ausgedrückt hat: schockverliebt! So viele tolle Bloggerinnen (und einen Blogger!) zu treffen, denen ich mit wenigen Ausnahmen zuvor nur in der virtuellen Welt begegnet war, war einfach grandios!  Und das nicht erst während der Konferenz, sondern schon am Freitag Abend bei einem fröhlich-lauten Get-Together in der Hotelbar. Liebe Mitarbeiter des Motel One, liebe Mit-Gäste und -Gästinnen: Ihr habt unser munteres Geschnatter und den steigenden Lärmpegel über Stunden hinweg mit Fassung ertragen – dafür unseren Dank und Respekt!

BLOGST 2012 - Die Konferenz für Lifestyleblogger in HamburgTeilnehmer von BLOGST 2012 - Der Konferenz für Lifestyleblogger in HamburgAm Samstag und Sonntag folgte dann das offiziellen Programm mit Vorträgen zu folgenden Themen: Lifestyleblogs: “Virtuelle Belanglosigkeit oder Medium mit Potenzial?” von Toni und Thea Neubauer (Sister Magazine), “Bloggen als Beruf” mit Anna Frost (Fashionpuppe), “DIY-Blogger, die neuen Stars der Blogosphäre” von Anna Neumann (DaWanda), “Der Blog als Marke” von Virginia Horstmann (Zucker, Zimt und Liebe), “Über die Zusammenarbeit von Blogs und Marken” von Ulrike Dittloff (Mein Lykkelig), “Recht für Blogger” von Christian Solmecke (Wilde Beuger Solmecke), “Vom Blog zum Buch” von Daniela Klein (Klitzeklein), “Blogs & PR” von Angelika Schwaff (Reisefreunde), “Suchmaschinenoptimierung für Blogger” von Stefan Beschstein (Second Elements), “Google Analytics” von Jos Meijerhof (Google Deutschland) und “Blogs & Magazine” von Daniela Kamps & Katharina Charpian (Couch Magazin). Zudem gab es Workshops zu den Themen “Blogger” mit Corinna Haselmayer von Frau Haselmayer, “Wordpress” mit Daniela Müller von Seitenwechsel und “Bloggen als Business” mit Indre Zetsche von Frau Mima. Es war unglaublich spannend und inspirierend – auch wenn mir zwischendurch ganz schön der Kopf rauchte.

Podiumsdiskussion bei BLOGST 2012 - der Konferenz für Lifestyleblogger in HamburgVortrag von Anna Frost alias Fashionpuppe bei BLOGST 2012Vortrag von Anna Neumann von DaWanda bei BLOGST 2012Zum Glück gab es vor, zwischen und nach den Vorträgen ausreichend Gelegenheit zum Entspannen, Quatschen und… Tanzen! Ja, richtig gehört: Am Samstag Abend gab es eine große BLOGST-Sause mit Musik vom DJ, Drinks, ausgezeichneter Verpflegung von Elli und vieeeel Spaß! Und als wäre das nicht schon genug gewesen, bekamen wir auch noch eine riesige Goodie-Bag geschenkt mit lauter schönen Präsenten von den Sponsoren der Konferenz.

Essen im Glas von Elli alias Eliane Muller Goodiebag - Präsente der Sponsoren von BLOGST 2012Zugegeben, der Abschied am Sonntag Nachmittag fiel mir ganz schön schwer! Und auf dem Rückweg nach Düsseldorf schwirrte mein Kopf vor neuen Idee, Anregungen und Inspirationen für diesen Blog. Ich freue mich, dass ich so viele fantastische Menschen kennen lernen durfte und fiebere schon der nächsten BLOGST-Konferenz 2013 entgegen! Und in der Zwischenzeit heißt es: Ordentlich am Blog basteln, und das Gelernte in die Tat umsetzen! Ihr werdet’s schon noch sehen!… :-)

Bis dahin:

Alles Liebe aus Düsseldorf,
der schönsten Stadt am Rhein!

Maren

14 Gedanken zu “BLOGST 2012. Und ich war dabei!

  1. ganz wunderbar geschrieben und war sehr schön dich kennengelernt zu haben…na da bin ich ja mal gespannt, was bei dir in nächster Zeit dann so passiert…;)…die Kreativität sei mit dir…drück dich und freue mich auf ein baldiges Wiedersehen…liebste Grüsse aus dem Süden…i…

    • Ohhh, vielen Dank für dein nettes Feedback! :-)
      Ich bin selbst ganz gespannt! Auf meinem Blog-Makeover-Programm stehen:
      – vernünftige Kamera kaufen (und lernen, damit umzugehen)
      – Photoshop Elements anschaffen (und lernen, damit umzugehen)
      – Bilder mit Alternativtext versehen
      – Posts ab sofort besser verschlagworten (bringt das auch rückwirkend was???)
      – Markenprofil schärfen…
      Mal schauen, was noch so alles passiert! Wenn die Hälfte davon klappt, bin ich, glabe ich, schon ganz gut… ;-)
      Liebe Grüße aus der schönsten Stadt am Rhein
      Maren

  2. Das Blog-Moverover steht nun wohl bei uns allen auf der To DO-Liste. Aber der Winter ist ja kalt und dunkel genug, um dafür viel Zeit zu haben ;-)

    Liebe Grüße aus Bremen!
    Sandra

  3. Hey liebe Maren,
    dein Einstieg ist der Hammer, nur über deine Verabschiedung (die schönste Stadt am Rhein – pah!)… da müssen wir nochmal ein ernstes Wörtchen reden… ;-)))

    War ganz toll dich kennenzulernen, auch wenn unsere Agentur-Kunde-Beziehung irgendwie vor unserer Zeit stattgefunden hat ;-) In jedem fall sehr witzig… Freue mich auf ein After-BLOGST-Treffen mit Euch in KÖLN oder Düsseldorf ;-)

    Allerbeste Grüße
    Jules

    • Huiuiui, habe ich da etwa die legendäre Düsseldorfer-Kölner Rivalität wachgekitzelt? ;-) Na, ich kann mich ja bald mal bei einem Kölner Treff davon überzeugen, dass Köln fast genauso schön ist wie Düsseldorf… ;-)))

      Es hat mich auch sehr gefreut, dich kennen zu lernen und ich hoffe, wir sehen uns bald mal wieder.

      Alles Liebe,
      Maren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.