Rheinische Häppchen versus spanische Tapas

Rezeptfoto rheinische und spanische Tapas

Sucht ihr noch ein Rezept für die Silvesterparty?

Fingerfood geht immer gut! Ein Klassiker, der bei mir immer wieder gern auf dem Partybuffet landet, sind Datteln im Speckmantel – mein absoluter Favorit unter den Klassikern der spanischen Tapas-Küche. Zumal sie schön fix zubereitet sind – da freut sich das Gastgeberherz! Andererseits dürfen auf einer Fete in Düsseldorf auch regional angehauchte Antipasti nicht fehlen oder, wie der Rheinländer sagt: Häppchen. Was also tun? Na klar, einfach beides anbieten! Und die Gäste auf eine kulinarische Reise von Spanien nach Düsseldorf einladen.

Rezept für Rheinische Häppchen:
Ziegenfrischkäse-Praliné in der Pumpernickelkruste

Zutaten für Rheinische Häppchen

Jaaa… ich gebe es zu: So ganz heimisch sind die Datteln nicht bei uns. Aber da ich diese kleinen Leckereien nun einmal so unheimlich gerne mag, habe ich sie auch in den Ziegenfrischkäsepralinés verarbeitet.

Zutaten (für ca. 20-25 Stück):

300 g Ziegenfrischkäse
300 g Philadelphia
125 g Schlagsahne
1 Päckchen gemahlene Gelatine
100 g getrocknete Datteln (ohne Kerne)
75 g Pinienkerne
1/4 TL Kreuzkümmel
Sslz und Pfeffer
100 g Pumpernickel

Und so geht’s:

Ziegenfrischkäse und Philadelphia miteinander verrühren. Datteln fein hacken. Gemahlene Gelatine in einem kleinen Topf mit 6 Esslöffel Wasser verrühren und 5 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit Sahne steif schlagen. Nach 5 Minuten die Gelatine  bei schwacher Hitze unter Rühren auflösen. Ein paar Löffel von der Ziegenkäsemasse mit der Gelatine verrühren und dann das Gelatine-Ziegenkäse-Gemisch unter den Rest der Ziegenkäsecreme geben und alles sorgfältig vermischen. Gehackte Datteln und Pinienkerne unterrühren, dann die steif geschlagene Sahne unterheben. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Masse für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis sie fest geworden ist. In der Zwischenzeit Pumpernickel möglichst fein zerbröseln.

Die Ziegenkäsemasse aus dem Kühlschrank nehmen und mit den Händen Bällchen formen (ist eine etwas klebrige Angelegenheit…). Die Bällchen in den Pumpernickelbrösen wälzen – fertig! Schmeckt übrigens auch klasse auf Feldsalat mit etwas Quittengelee!

Zutaten für Rheinische Häppchen: PunpernickelZutaten für rheinische Häppchen: Pumpernickel zerbröseltZutaten für Rheinische Häppchen 2: Pumpernickel zerbröseltRheinische Häppchen: Ziegenkäse-Pralinés mit und ohne PumpernickelRheinische Häppchen: Ziegenkäse-Pralinés in der Pumpernickelkruste

Rezept für spanische Tapas: Datteln im Speckmantel

Zutaten für spanische Tapas: Datteln und Speck

Und weil noch Datteln übrig sind und ich wie gesagt so verflixt gerne Dattel-Speck-Röllchen esse, gibt es diese spanischen Tapas gleich noch hinterher. Die kann man übrigens super zubereiten, während die Ziegenfrischkäsemasse im Kühlschrank fest wird…

Zutaten (für ca. 25-30 Datteln)

200 getrocknete Datteln (ohne Kerne)
200 g Bacon
Zahnstocher

Und so geht’s:

Baconscheiben halbieren. Je eine Dattel mit einer halbe Scheibe Bacon umwickeln. In eine Auflaufform setzen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 15 Minuten backen, bis der Bacon knusprig ist. Am besten noch warm servieren, sie schmecken aber auch kalt auf dem Buffet..

Spanische Tapas: Datteln im Speckmantel  Spanische Tapas: Datteln im Speckmantel

Ich wünsche euch ein kulinarisch gelungenes Silvester – wo und wie auch immer ihr feiert. Und natürlich ein tolles Jahr 2013!

Alles Liebe aus der schönsten Stadt am Rhein
Maren

2 Gedanken zu “Rheinische Häppchen versus spanische Tapas

  1. Liebe Maren,
    ich wünsche Dir ebenfalls einen Guten Rutsch ins Neue Jahr, alles Gute, Erfolg und vor allem Gesundheit für 2013.
    Liebe Grüße an meine Lieblingsstadt am Rhein…
    Simone

Schreibe einen Kommentar zu Maren von (rh)eintopf Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.