Trübe Tasse? Von wegen!

Ab heute ist es offiziell: Ich hab nicht mehr alle Tassen im Schrank! Zwei davon stehen nämlich nun bei meiner lieben Freundin Heike, die ich gestern zum ersten Mal in ihrem neuen Haus besucht habe. Für ihr neues Heim wollte ihr gerne etwas selbst gebasteltes schenken und habe mich daher total gefreut, als ich letzte Woche diese tolle Pimp-your-Kaffeetass’-Idee im Blog Tastesheriff entdeckt habe. Alte Tassen hatte ich noch, Tafellack und Kreide auch – also nichts wie ran! Dabei habe ich die Tassen nicht nur aufgehübscht, sondern auch umfunktioniert. Und zwar in zwei bezaubernde Blumentöpfe, die man je nach Jahreszeit und Anlass immer wieder neu beschriften kann.

Für dieses DIY braucht man Tassen, Malerkrepp, Tafellack, eine kleine Lackierrolle und/oder einen Pinsel, und am besten Einweghandschuhe (vielen Dank für diesen sehr gute Tipp, liebe Clara!). Die Henkel habe ich mit Malerkrepp abgeklebt und die Tassen dann zwei Mal mit dem Tafellack lackiert (zwischendurch habe ich sie 12 Stunden trocknen lassen).

Nachdem der Lack richtig gut getrocknet war, habe ich in jede Tasse eine Blume gepflanzt und mit Kreide einen nettes Sprüchlein darauf geschrieben, fertig! Auf meinem Balkon haben sie sich die improvisierten Blumentöpfe übrigens ausgezeichnet gemacht – fast schade, dass ich sie ja verschenken wollte… ;-)

So, nun aber Computer aus und ab ins Grüne! Ich wünsche euch einen wunderbar-sonnigen Sonntag!

Alles Liebe,
Maren

4 Gedanken zu “Trübe Tasse? Von wegen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.