Lieblingsläden: “An Banh Mi” (vietnamiesisches Streetfood in Düsseldorf)

An Banh Mi: Vietnamesisches Streetfood in Düsseldorf-Flingern

Ich habe ein Problem: Ich bin süchtig nach dem Avocado-Smoothie von An Banh Mi. Das ist ein Laden in Düsseldorf-Flingern, der vietnamesisches Streetfood verkauft.

Nun gut, werdet ihr sagen, so eine Avocado-Smoothie-Sucht ist zweifelsohne lästig. Aber wo liegt denn nun das wirkliche Problem? Das kann ich euch sagen: Meine Sucht treibt mich immer wieder in den Laden (= schlecht für meine Figur) und zwingt mich außerdem dazu, all die anderen leckeren Smoothies, die ebenfalls auf der Karte stehen (Mango, Lychee, Strawberry…), links liegen zu lassen. Ich meine, vielleicht schmecken die ja noch viel besser als der Avocado-Smoothie – und ich werde es nie erfahren! Ist das nicht grausam?

Erschwerend kommt hinzu, dass Jasmin Hazaimeh und Hoang Truong, die das An Banh Mi seit November 2012 betreiben, nicht nur Getränke anbieten, sondern auch geniale Sandwiches, Summer Rolls und Nudelsuppen. So kommt zum Avocado-Smoothie eigentlich immer noch etwas Essbares hinzu – und meine Waage reibt sich hämisch grinsend die Hände …äh…Zeiger!

Weiterlesen

Es gibt Eis, Baby!

Nordmanns Eisfabrik - Eisdiele in Düsseldorf-Flingern

Das Wochenende naht – und es soll warm werden! Höchste Zeit, euch die meiner Meinung nach beste Eisdiele Düsseldorfs vorzustellen. Denn was gibt es Schöneres, als an einem Sonntagnachmittag in der Sonne zu sitzen, die Gedanken schweifen zu lassen und dabei an einem Eis zu schlecken?  Erst recht, wenn das Eis so lecker schmeckt und die Sorten so außergewöhnlich sind wie bei Nordmanns Eisfabrik!

Weiterlesen

Ganz viele Lieblingsläden – und die Gewinnerin des Sweet-Paul-Jahresabos

Lieblingsläden: Cafés, Dekoläden und und und

Neulich hatte ich euch gebeten, mir eure Lieblingsläden zu verraten – und somit Sweet Paul zu einem neuen Zuhause zu verhelfen. Die “Wohnungssuche” dürfte der süße Paul dank eurer tatkräftigen Unterstützung nun bald hinter sich haben: Ich bin wirklich ganz begeistert von den vielen tollen Cafés, Geschäften und sonstigen Lieblingsorten, die ihr mir verraten habt! So begeistert, dass ich beschlossen habe, eure Ausgeh- und Shoppingtipps hier noch einmal gebündelt vorzustellen. Doch zunächst möchte ich der glücklichen Gewinnerin des Sweet-Paul-Jahresabos gratulieren! Weiterlesen

Top-Secret-Dining: Der Magic Garden Supper Club in Düsseldorf

Magic Garden Supper Club - ein Underground-Restaurant in Düsseldorf

Pssst… wusstet ihr schon? Anfang Mai war ich in geheimer kulinarischer Mission unterwegs! Zusammen mit Christina vom Blog Feines Gemüse war ich zu Gast bei Mari und Thomas vom streng geheimen Magic Garden Supper Club in Düsseldorf.

Der Trend der Underground-Restaurants ist vor einigen Jahren aus dem südamerikanischen und englischsprachigen Raum nach Deutschland geschwappt und ist inzwischen auch in Düsseldorf angekommen. Die Supper Clubs funktionieren nach folgendem Prinzip: Hobbyköche laden wildfremde Menschen zu sich nach Hause, in ein umfunktioniertes Ladenlokal oder in eine stillglegte Fabrikhalle ein. Dort bekochen sie ihre Gäste – die sich dafür mit einer vorher festgelegten Spende revanchieren – mit einem mehrgängigen Menü. Die Termine werden in Blogs oder auf Facebook angekündigt, die Adresse erst kurz vor der Veranstaltung per E-Mail bekannt gegeben.

Wie sieht ein Abend in einem Secret Supper Club aus? Und was bringt Hobbyköche dazu, für wildfremde Menschen zu kochen? Mari und Thomas vom Magic Garden Supper Club haben es mir verraten.

Weiterlesen

Japanische Küche der Spitzenklasse: Restaurant Benkay im Hotel Nikko Düsseldorf

Das japanische Restaurant Benkay im Hotel Nikko Düsseldorf

Wagyu-Rind müsste man sein! Die haben es ganz schön gut: Täglich  werden die aus der japanischen Region Kobe stammenden Rinder zwei bis drei Stunden lang zu klassischer Musik massiert und dabei mit Reiswein besprüht. Woher ich das weiß? Von der Website des Wagyu-Verbands Deutschland – und vom Hotel Nikko Düsseldorf. Dort fand nämlich am letzten Sonntag ein “meet, greet & eat” für Foodblogger aus Düsseldorf, Köln und Umgebung statt. Ich war auch eingeladen und hatte so Gelegenheit, das Hotel von seiner kulinarischen Seite kennen zu lernen – insbesondere das Restaurant Benkay mit seinem typisch japanischen Teppanyaki Grill.

Weiterlesen

Café Hüftgold in Düsseldorf-Flingern

Ausgehtipp: Café Hüftgold in Düsseldorf Flingern

Ausgeh-Tipp (nicht nur) für Kuchensüchtige

Ich weiß nicht, ob ihr’s schon wusstet, aber ich wohne nun schon seit über drei Jahren in Düsseldorf-Flingern. Und letzten Sonntag war ich zum allerersten Mal im Café Hüftgold. Skandal! Keine Ahnung, wie das passieren konnte, aber es ist, wie es ist… Jedenfalls habe ich diesen längst überfälligen Pflichtbesuch nun endlich nachgeholt. Und was soll ich sagen? Jetzt ärgere mich über drei verschenkte Jahre…

Weiterlesen

Von Nilpferden, First-Class-Hotels, und einem Rezept für selbstgemachtes Lemon Curd

Lemon Curd - Typisch englischer Brotaufstrich aus Zitronen

Dieser lecker-zitronige Brotaufstrich aus England hat heute meinen Tag gerettet!

Gestern Abend noch in Paris diniert – heute schon wieder in Düsseldorf typisch englischen Afternoon Tea mit selbst gemachtem Lemon Curd zelebriert… das Leben als Genussmensch ist ganz schön glamourös! Könnte man zumindest meinen…

Weiterlesen

Ein Rheinländer in Hamburg: Shopping-Bummel durchs Schanzenviertel

Hamburger FernsehturmHamburger Cafés und Läden mit Wow-Faktor

Auch ein Rheinländer braucht mal einen Tapetenwechsel. Da kam mir BLOGST, die Konferenz für Lifestyle-Blogger in Hamburg, gerade recht. Um die Stadt an der Elbe in Ruhe zu erkunden, war ich bereits einen Tag früher angereist. Und was macht eine Bloggerin, die über Food & Living schreibt, in einer fremden Stadt? Genau, sie erkundet die dortigen Cafés und Einrichtungsläden.

Nun ist Hamburg groß und ein Tag reicht bei weitem nicht aus, um sämtliche Cafés, Restaurants und Geschäfte der Elbmetropole zu entdecken. Also habe ich mich auf das Schanzenviertel konzentriert. Ihr wisst schon, das ist das alternativ-hippe Viertel Hamburgs, in dem sich Studenten, Kreative und Werbefuzzis tummeln, und in dem die Rote Flora noch immer besetzt ist. Hier wimmelt es geradezu vor Cafés, Kneipen und Restaurants und zudem haben über die letzten Jahre eine reihe interessanter Läden eröffnet.
Weiterlesen

Erfrischendes im “Schwan”: Düsseldorfs beste hausgemachte Limonade

Puh, ist euch auch so warm? Nun  gut, ich will mich mal nicht beschweren, schließlich gehöre ich zu denjenigen, die am lautesten nach dem Sommer geschrien haben.  Aber ein bisschen Abkühlung braucht der Mensch – und deshalb möchte ich euch heute den Schwan in Derendorf ans Herz legen. Genauer gesagt: die köstlichen Limonaden und Schorlen, die mir hier schon so manchen Abend versüßt haben. Wobei: “Versüßt” ist eigentlich das falsche Wort, denn die selbst gemachten oder gemixten Getränke sind hier angenehm zuckerarm und dadurch super-erfrischend.

Weiterlesen

Herr Ober, das iPad bittte!

Für heute Abend noch nichts geplant? Hier kommen meine Restauranttipps fürs Wochenende,  diese Woche frisch für euch getestet!

Okinii

Sushirestaurants gibt es in Düsseldorf en masse. Von modern bis sehr traditionell. Das Okinii (Immermannstraße 35) gehört eindeutig zu den modernen Vertretern. Und überrascht mit einem ungewöhnlichen Konzept: Japanese all you can eat – bestellt wird via iPad. Klingt für manch einen vielleicht abschreckend, ist aber eigentlich ziemlich witzig. Das fanden zumindest ich und meine Kollegen, mit denen ich hier kürzlich einen leckeren und sehr lustigen Abend verbracht habe. Weiterlesen